ZUR INVASION AKADEMISCHER ELFENBEINTÜRME 
...

Hier soll ein berlinweiter Kalender für philosophische Veranstaltungen entstehen, Anregungen sind immer willkommen:

Übersicht philosophische Veranstaltungsreihen in Berlin

MoMo - Berliner Philosophie-Arbeitskreis
MoMo ist ein Berliner Philosophie-Arbeitskreis von Philosophen, Literaturwissenschaftlern und anderen Geistes- und Sozialwissenschaftlern, die Interesse an neueren theoretischen Entwicklungen haben. Wir treffen uns unregelmäßig, in der Regel alle 2 Monate, um Vorträge von Mitgliedern oder von geladenen Gästen zu diskutieren (der Abendvortrag) oder um interessante Neuerscheinungen und Theorieansätze zu besprechen (die Philosophische Matinée).

    Mo, 27. Januar, 20:00 - Ingrid Korner: Die Welt als Wunder sehen. Wissenschaft als Verschleierung der WirklichkeitMo, 24. Februar, 20:00 - Sebastian Freiseis: Rem Koolhaas und das Band des Bundes: Die freiwilligen Gefangenen der Demokratie
    Mo, 23. März, 20:00 - Michaela Ott: Französische Philosophie in (post)kolonialer Kritik

Reihe “Laut nachgedacht” in der Urania
Unsere Gesellschaft polarisiert sich. Zwischentöne werden seltener, Standpunkte kompromissloser. „Laut nachgedacht“ setzt dazu einen Kontrapunkt. Die Gastgeberin Romy Jaster bringt in jeder Veranstaltung zwei Philosophen zum Gespräch zusammen, die gründlich über eine Grabenlinie unserer Zeit nachgedacht haben. Hier wird ohne Fachjargon gemeinsam erörtert, um haltbare Standpunkte gerungen, Komplexität zugelassen – laut nachgedacht eben. Am Ende eines solchen Abends stehen keine Gewissheiten. Aber dafür eine Vielzahl neuer Perspektiven.
Gastgeberin: Dr. Romy Jaster, Humboldt Universität zu Berlin In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Analytische Philosophie - GAP

  • Di, 28. Januar, 19:30 - Eine Ethik der Zukunft. Klimawandel und Generationengerechtigkeit.
    mit Prof. Kirsten Meyer, Prof. Christian Seidel, Mod.: Dr. Romy Jaster
  • Mo, 10. Februar, 19:30 - Die Grenzen des Sagbaren. Politische Korrektheit und Tugendterror.
    mit Dr. Dirk Kindermann, Prof. Maria-Sybilla Lotter, Mod.: Dr. Romy Jaster
  • Di, 31. März, 19:30 - Die Neuverhandlung der Erotik. Mensch und Natur.
    mit Dr. Sanja Dembic, Prof. Andreas Müller, Mod.: Dr. Romy Jaster

Netzdialoge! Philosophie des Digitalen 

Durch die fortschreitende Digitalisierung von Privatleben und Gesellschaft werden zahlreiche Grundsatzfragen aufgeworfen: Wie verändern sich Beziehungen, Arbeitswelten und Menschenbilder? Fragen wie diese werden in Zeitungen, auf Konferenzen und nicht zuletzt im Internet intensiv diskutiert. Die philosophische Dimension jedoch wird meist nur indirekt behandelt. Dabei bietet die Philosophie ein großes Potential, unsere Perspektiven auf den Wandel zu vertiefen – nicht zuletzt, weil Grundsatzfragen immer auch philosophische Fragen sind. Mit der Veranstaltungsreihe ‚Netzdialoge! Philosophie des Digitalen‘ wollen wir genau hier einhaken, philosophische Deutungsangebote für unsere unruhige Zeit entwickeln und gemeinsam überlegen, wie wir unsere digitalisierte Gesellschaft heute und morgen gestalten wollen. Mit dem philosophischen Tiefenbohrer wollen wir Buzzwords hinter uns lassen und dem Digitalen auf den Grund gehen.
Alle zwei Monate laden das Literaturforum im Brecht-Haus und der Berliner Philosoph Christian Uhle spannende Philosophinnen und Philosophen ein, die ihre Thesen vorstellen und diskutieren.
Infos unter www.philosophie-des-digitalen.de

  • Do, 20. Februar, 19:30 Netzdialoge! Philosophie des Digitalen. Ein Netz – Eine Welt?  mit Geraldine de Bastion / Konzept und Gespräch Christian Uhle